Diözesanverbänderat im Bistum Aachen
http://verbaenderat.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=102092&type=news&nodeid=3ab4d49c-469e-41a0-aacb-077fdb08c946
Bilderfries
 
 
DPSG

Der Vorstand des DV Aachen, l.n.r. Jonas Spinczyk, Daniela Abarca und Thomas Schlütter

Vollbild DPSGGalerie DPSG DPSG Vorstellung der Logo-Ideen DPSG

 
 

 

Diözesanversammlung DPSG tagte in Wegberg

Die diesjährige Diözesanversammlung der DPSG, Diözesanverband Aachen, tagte vom 12. bis 13. März im Haus St. Georg in Wegberg. Auf der zweitägigen Veranstaltung wurden wichtige Fragen des Ver-bandes besprochen, Anträge beschlossen und die Mitgliederwahl der Rechtsträger abgehalten.

Die Diözesanversammlung der DPSG

Auf der Diözesanversammlung wurde die Arbeit des vergangenen Jahres besprochen und gewürdigt. Bezirke, Diözesanleiterrunde und Vorstand ka-men zu Wort und konnten ihre Ideen und Projekte vorstellen.
Es gab zwei verschiedene Studienteile. Im ersten Studienteil beschäftigte sich die Versammlung mit dem Projekt „Lilienpflege" des DPSG-Bundesverbandes, das die DPSG aktueller und attraktiver machen möchte. Im Fokus lagen hier die Altersgrenzen der Kinder- und Jugendstufen. Der zweite Studienteil griff die auf der vorjährigen Diözesanversammlung be-schlossene Wahl eines neuen Diözesanlogos auf und traf eine Vorauswahl aus den eingesandten Vorschlägen. Sechs Logovorschläge stehen nun für Verbandsmitglieder zur Wahl bereit.

Berufung von Michaela Hurtz und Rolf Caspers zu Referenten

Abends wurden mit einer kleinen Ansprache und einem Dank für die gute Arbeit Michalea Hurtz und Rolf Caspers zu ehrenamtlichen Referenten des Team Menschs berufen. Das „Team Mensch – stark für alle" beschäftigt sich mit Menschen mit Behinderungen und versucht, die Inklusion im Verband weiter umzusetzen und Leiterinnen und Leiter für dieses Thema zu sensibi-lisieren.

Manege frei – buntes Rahmenprogramm im Zeichen des Zirkus

Dieses Jahr stand die Diözesanversammlung unter dem Motto „Zirkus". Nicht nur war der Versammlungsraum mit bunten Accessoires geschmückt, auch die Abendgestaltung holte mit Clowns, Popcorn, Wahrsagerin und Jonglierkünsten den Zirkus ins Haus St. Georg in Wegberg.


Von Monika Herkens

Veröffentlicht am 14.03.2016

Test